Rückführung in frühere Leben

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Rückführung in frühere Leben

Beitrag  Blue Moon am So 11 Jul 2010, 18:20

Es gibt verschiedene Formen der Regression/Rückführung. Ihr könnt es unter Anleitung machen bei einem Hypnotiseur oder Therapeuten (kenne mich in dieser Beziehung nicht so sehr aus) oder selbständig. Selbst da gibt es verschiedene Möglichkeiten: ganz selbst oder mit Hilfe der spirit guides/Geistführer, was wiederum eine weitere Meditation innerhalb einer bereits bestehenden Meditation bedeuten würde. Enden tut es in beiden Fällen mit einer Außerkörperlichkeit. Die Methode mit den spirit guides ist mir zu kompliziert. Ich führe es ganz alleine ohne Hilfe durch und kann auch eine Anleitung geben, falls es jemand anderes auch einmal versuchen möchte. Es ist nicht schädlich Wink

Zuerst einmal ist korrekte Meditation wichtig. Es reicht die einfachste Form, die transzendentale Meditation genannt wird.

Dazu eine kurze Anleitung:

Sucht einen ruhigen Ort aus, wo Ihr ungestört seid vom Lärm der Außenwelt. Dies kann entweder ein abschließbarer Raum sein oder auch ein ungestörter Platz in der freien Natur z.B. unter einem Baum.

Nehmt eine bequeme Haltung ein, damit Ihr ganz entspannt sein könnt. Legt Euch entweder auf den Boden/Wiese oder setzt Euch ohne Zwang hin. Ich selbst bevorzuge den Lotussitz oder den Fersensitz.

Die Hände sollten im Schoß ruhen. Die geöffneten Handflächen sollten ineinander gelegt werden, die beiden Daumen mittig zusammengefügt, so daß die Hände die Form eines Dreiecks bilden. Dies sorgt für einen konstanten, ununterbrochenen Energiefluß.

Nun schließt die Augen, um eventuelle Lichteinflüsse auszuschließen. Die Augen aber nicht krampfhaft zudrücken, sondern wirklich nur ganz sanft schließen. Alles, was unter Zwang geschieht, ist nicht förderlich für die Meditation.

Jetzt folgt das mitunter Schwierigste für viele Praktikanten: Das Leeren des Kopfes. Dies kann ganz einfach erzielt werden durch kontrolliertes Atmen. Um einen kontrollierten Atemrhythmus zu erreichen, gibt es auch wieder verschiedene Möglichkeiten. Ich zähle nun einmal drei verschiedene hier auf, in der Hoffnung, daß jeder etwas davon Passendes finden möge: Zählen, Visualisieren und Lautbarmachung/Geräuschwahrnehmung.

Zählen:

Atmet tief durch die Nase ein. Laßt den Atem dann eine Weile in Eurem Körper und zählt bis 10. Dann atmet laut hörbar durch den Mund wieder aus.

Visualisieren:

Tief mit der Nase einatmen. Dann sich den Atem vorstellen als z.B. weißen Lichtblitz, der von oben nach unten zum Nabel schießt, dann dreht und wieder als Blitz nach oben zurückschießt. Wenn der Blitz wieder oben ist, mit dem Mund hörbar ausatmen.

Lautbarmachung/Geräuschwahrnehmung:

Durch die Nase tief einatmen. Den Atem sich als Wind vorstellen, hören wie der Atem heult und das Sausen anwächst. Er "stürmt" zum Nabel hinunter. Dort am Nabel "zottelt" und "tost" er herum. Dann ertönt das Trippeln von Schritten, wenn der Atem ganz langsam wieder nach oben steigt. Wenn der Atem oben ist, mit dem Mund hörbar ausatmen.

Nach einiger Zeit habt Ihr einen Rhythmus bekommen. Die Konzentration auf das kontrollierte Atmen läßt keinen Platz mehr für andere Dinge im Kopf Wink

Aufbauend darauf nun die Rückführung:

Während der Meditation nun die Konzentration auf das "Dritte Auge" lenken. Das "Dritte Auge" ist das sogenannte "innere Auge", scherzhaft: ein spirituelles Sehorgan. Es befindet sich auf der Stirn, in der Mitte der zwei tatsächlichen Augen. Dort auf diese Stelle ganz stark konzentrieren, an nichts anderes denken! Auf einmal seht Ihr einen Weg aus Licht, wie ein Tunnel, der aus diesem Dritten Auge herausführt. Konzentriert Euch auf den Weg, geht ihn nach. Bis zu einer Tür, die Ihr dann öffnet. Wenn Ihr die Tür öffnet, geschieht es, daß Ihr eine Menge Reize wahrnehmt: Verschiedene Stimmen und Laute, verschiedene Farbblitze (meist rot, weiß oder gelb in meinem Fall). Dies ist der Moment, wenn quasi Euer feinstofflicher Körper Euren physischen Körper verläßt. Ihr verlaßt Eure Ebene und kommt auf eine andere. Dort, wo Ihr dann wieder Bilder materialisieren seht, schaut Euch alles genau an! Es ist eines Eurer früheren Leben. Prägt Euch ein, was gerade passiert, was die Leute so machen, was für Kleidung sie tragen, wo alles stattfindet, wer noch dabei ist usw., denn wer weiß, ob Ihr diesen Ort jemals noch einmal wiederseht.

Um zurückzukehren, geht einfach wieder zur Tür und öffnet sie, geht hindurch, den Tunnel zurück und durch das Dritte Auge hindurch. Öffnet langsam Eure Augen und streckt und rekelt Euch etwas. Macht einen kleinen Spaziergang oder ruht Euch aus, je nachdem, ob Ihr Euch danach erschöpft fühlt oder erfrischt.




_________________
Liebe Grüße

Blue Moon

Einheit
unzertrennlich verbunden
Körper, Seele, Geist,
alles vom Fluß der Energie
durchströmt.


(c) by Blue Moon, 2010
avatar
Blue Moon
Admin

Anzahl der Beiträge : 70
Anmeldedatum : 11.07.10
Alter : 50
Ort : Groß-Gerau

http://das-neue-zeitalter.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten