Dämonologie

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Dämonologie

Beitrag  Blue Moon am So 11 Jul 2010, 18:06

Dämonen wurden negativiert durch die katholische Kirche. Ursprünglich ist ein Dämon ein Lebewesen, das nicht menschlich ist, aber durchaus menschliche Gestalt oder eine Gestalt seiner Wahl annehmen kann. Meist sind es auch nicht-menschliche Wesen in Menschenkörpern inkarniert. Sie können sowohl gut als auch böse sein.

Normalerweise leben Dämonen wie auch Geister auf einer anderen Ebene als der unsrigen. Meist sind dies die Niedrigeren oder die Astralebenen. Auf den Mittleren und Oberen Ebenen sind nur Seelen zu finden, die sich Richtung Himmel, Paradies, Nirwana und komplette Erleuchtung bewegen. Die Astral- und die Niedrigeren Ebenen können mit dem sogenannten Fegefeuer verglichen werden. Auf diesen Ebenen leben die Dämonen, die ihre richtige Ebene nicht finden können und suchen die Lebenden heim.

Dämonen werden gemäß ihrer Verbindung zu den Elementen eingeteilt: Feuer, Erde, Wind, Wasser, Kosmisch und Astral.

Die Feuerdämonen sind unterteilt in Flammendämonen, Kriegerdämonen und Geister.

Die Erddämonen sind aufgesplittet in Einsiedlerdämonen, Baumdämonen, Walddämonen und Tierdämonen.

Die Winddämonen bestehen aus Sturmdämonen und Banshees, Feen und Kobolden.

Wasserdämonen beinhalten schwarze Wasserdämonen und Ertrinkungsdämonen.

Am gefährlichsten und bösartigsten sind die kosmischen und astralen Dämonen.

Die Astral- oder astralen Dämonen sind diejenigen, welche die Legionen der Hölle bilden und durch bestimmte Rituale aus der Goetia und dem Schlüssel Salomons "gerufen" werden können. Sie können auch bei Mißbrauch des Ouija-Boards beschworen werden. Sie können töten und Schaden zufügen, wenn sie Macht über jemanden erlangen und die Meister/Diener-Rolle unglücklicherweise vertauscht ist. Zu ihnen gehören die Besessenheitsdämonen, die Dämonenherrscher und die "Nachahmer".

Kosmische Dämonen sind unterteilt in Schatten und "Versucher". Sie sind Wesenheiten von negativer Energie und üben massive Aggressionen gegenüber Menschen aus, die ihre Gebiete betreten. Schatten besetzen Menschen, um eine Form eines Selbsts zu erhalten. Einige von ihnen arbeiten auch für andere Dämonen und greifen Menschen vor Ort an. "Versucher" sind sehr alte Dämonen und ernähren sich von der negativen Energie eines Menschen, die geschaffen wird, wenn man den Dämonen zuhört. Sie umklammern die Seele, bis diese gewaltsam entfernt wird oder durch selbst-religiöse Hilfe. Manchmal nehmen sie nicht einmal eine bestimmte Form/Erscheinung an.

Hatte schon einmal jemand von Euch Kontakt mit solchen Dämonen gehabt oder war von einem besessen/heimgesucht? Vielleicht hat aber auch jemand schon einmal hilfreiche Dienste von solchen Wesen in Anspruch nehmen können.
Berichtet über Eure Erfahrungen.

_________________
Liebe Grüße

Blue Moon

Einheit
unzertrennlich verbunden
Körper, Seele, Geist,
alles vom Fluß der Energie
durchströmt.


(c) by Blue Moon, 2010
avatar
Blue Moon
Admin

Anzahl der Beiträge : 70
Anmeldedatum : 11.07.10
Alter : 50
Ort : Groß-Gerau

http://das-neue-zeitalter.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Re: Dämonologie

Beitrag  Sóra am Fr 08 Apr 2011, 01:24

Weiß gar nicht ob das hier so passt, aber denke schon. Wir haben glaub ich einen kleinen Winddämon in unserem Haus (ich gehe hier nach deiner BEschreibung)
Sag bitte dann, ob Du sowas auch meinst:

In den osteuropäischen Volksglauben gibt es einen ganz Typischen 'Hausgeist', den Domovoi (sowas wie das Hiemzelmännchen, als Vergleich). Ich glaube bei mir lebt einer. Das ist so eine Art Hauskobold der dem Haus Glück bringt, wenn er dort glücklich ist aber ebenso Pech bringen kann, wenn man ihn schlecht behandelt.
Nun, ich bin nicht so der Fan vom Aufräumen und vor kurzem sahs bei mir echt aus wie sau^^ Eines Abends sah ich einen Schatten über meine Wände huschen, sowas, dass man typischweise aus dem Augenwinkel sieht Wink Ich hab gleich gewusst, dass es so ein Hausgeist sein muss, fragt mich nicht warum, vertraue da aber meinen Gefühlen zu 100%. Und ich hab dem freundlich hallo gesagt und ihm gewünscht, dass er sich bei uns wohl fühlt. Da war auch keine Bedrohung o.Ä. zu spüren. Nun, am nächsten Tag bin ich aus meinem Zimmer raus und als ich wiederkam war mein Lieblingskulli kaputt. Einfach kaputt, er lag genauso da wie vorher nur eben zerstört. Es war auch keiner da und die Tür nach draußen war auch zu also konnt's auch keine Katze oder so gewesen sein. War mir sofort klar, dass der kleine Schelm das gewesen sein musste.
Klar war mir das aus mehreren Gründen:

1. Wenn es kein...jah.. wie soll ich sagen... Geist, etc.... gewesen wäre, den ich im Haus akzeptiert hätte, wäre das sicherlich nicht so auffällig gewesen. Einen Stift vom Tisch runter fallen und dabei kaputt gehen zu lassen wäre viel unauffälliger gewesen und die Domovie sind nicht für Unauffälligkeit bekannt Wink
2. Es war der einzige Gegenstand im Haus, auf dem mein Name stand - er wusste ganz klar, wen er damit ärgert!
3. Ich bin der einzige Dreckspatz dieses Hauses und das war ein Arschtritt.
4. Ich fühlte keinerlei Bedrohung, wie bei dem Etwas am Vorabend.


Meine Mutter sagte zu meiner Idee, dass es der Domovoi war scherzhaft, dass das seinen Ärger über meine Unordnung ausdrücken soll. Das ging mir nicht mehr aus dem Kopf.Ich habe an dem Tag aufgeräumt und seit dem ist auch Nichts mehr kaputt gegangen Wink

Wunder mich aber nicht, dass sich bei und ein Hausgeist einnistet^^ Wir sind sehr liebevolle und gemütliche Menschen und meine Mamma ist meiner Meinung nach die perfekte Bewahrerin der Gemütlichkeit (sie hat da einfach ne unglaubliche Fähigkeit dazu, also Gemütlichkeit und Häuslichkeit schaffen, so dass man sich einfach Daheim fühlt und nicht mehr weg will Wink))) Auch ohne Eiche Rustikal^^

LG

Sora


(Ach so ja, ich hab mal von einer Frau gehört sie hätte einen Traum gehabt wo sie im Bett lag und ihr Mann neben ihr und er schlief und auf ihrem Beinen saß ein Domovói. Sie erschreckte sich und jagte ihn runter. Und er war ganz beleidigt und sagte, dass er jetzt geht. - Eine gemeinsame Bekannte hat mir davon erzählt und sagte auch sie hätte dabei ein schlechten Gefühl - was haltet ihr davon?)

Sóra
Mitglied

Anzahl der Beiträge : 73
Anmeldedatum : 20.01.11
Alter : 28

Nach oben Nach unten

Re: Dämonologie

Beitrag  Skirm am Fr 08 Apr 2011, 03:27

Uiuiui^^
Ich glaube der Begriff "Dämon" ist hier möglicher Weise nicht ganz angebracht. Obwohl Blue Moon schon geschrieben hat, dass der Begriff durch die Kirche sehr negativiert wurde, glaube ich dass der Begriff "Dämon" nur auf Wesen des kirchlichen Universums passt, während "Elementargeister" (aus dem Esoterischen Universum[?]), weder Gut noch Böse sind und daher keine Dämonen sein können.
Über die Astralgeister habe ich mal einen sehr interessanten Satz gehört: "...es gibt gute und böse Astralgeister, jedoch nur die Bösen legen es darauf an, mit uns in Kontakt zu treten, deshalb wissen wir fast nur von denen..."

Also wenn in meiner Wohnung ein neutraler bis wohlwollender Geist wohnen würde, würde ich das als gutes Ohmen, bzw großes Glück ansehen. Er kann dich und dein Zuhause vor einigen Gefahren aus der Astralen Ebene schützen, denn dein Zuhause ist auch sein Zuhause Wink

Lg

Skirm

Anzahl der Beiträge : 17
Anmeldedatum : 03.04.11
Alter : 32
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: Dämonologie

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten